Kreuzfahrt Suche

Mittelamerika

Mittelamerika

Datum Route Dauer Schiffsname  
14.12.2019-21.12.2019

Preise/Leistungen

Faszinierendes Mittelamerika 7 Nächte von Costa Rica durch den Panamakanal nach Colon

7 Nächte MS Panorama
28.12.2019-04.01.2020

Preise/Leistungen

Faszinierendes Mittelamerika 7 Nächte von Costa Rica nach Panama

7 Nächte MS Panorama
04.01.2020-11.01.2020

Preise/Leistungen

Faszinierendes Mittelamerika 7 Nächte von Panama nach Costa Rica

7 Nächte MS Panorama
11.01.2020-18.01.2020

Preise/Leistungen

Faszinierendes Mittelamerika 7 Nächte von Costa Rica durch den Panamakanal nach Colon

7 Nächte MS Panorama
18.01.2020-25.01.2020

Preise/Leistungen

Faszinierendes Mittelamerika 7 Nächte Durch den Panamakanal von Colon nach Costa Rica

7 Nächte MS Panorama
25.01.2020-01.02.2020

Preise/Leistungen

Faszinierendes Mittelamerika 7 Nächte von Costa Rica nach Panama

7 Nächte MS Panorama
01.02.2020-08.02.2020

Preise/Leistungen

Faszinierendes Mittelamerika 7 Nächte von Panama nach Costa Rica

7 Nächte MS Panorama
22.02.2020-29.02.2020

Preise/Leistungen

Faszinierendes Mittelamerika 7 Nächte von Costa Rica nach Panama

7 Nächte MS Panorama
07.03.2020-14.03.2020

Preise/Leistungen

Faszinierendes Mittelamerika 7 Nächte von Costa Rica durch den Panamakanal nach Colon

7 Nächte MS Panorama
21.03.2020-28.03.2020

Preise/Leistungen

Faszinierendes Mittelamerika 7 Nächte von Costa Rica durch den Panamakanal nach Colon

7 Nächte MS Panorama

Reisen 1-10 von 12

Balboa, Panama
Markantester Punkt ist die riesige Brücke Puente de las Americas. An der Seepromenade erinnert ein großes Denkmal an Vasco Núñez de Balboa, der der Stadt seinen Namen gab.

Isla Iguana, Panama
Weiße Sandstrände und glasklares Wasser umgeben die Insel. Da die Isla Iguana unter Naturschutz steht, ist sie sehr reich an verschiedensten Tierarten. Vor allem Prachtfregattenvögel können hier beim Brüten beobachtet werden.

San Blas Islands, Panama
Auf diesem wunderschönen Inselarchipel leben die Kuna Indianer, die selbstgemachten Schmuck und frischen Fisch direkt aus dem Einbaum heraus verkaufen.

Isla de Coiba, Panama
Isla Coiba - die größte Insel Panamas und zugleich die größte amerikanische Insel im Pazifik. Die Insel steht seit 1991 unter Naturschutz. Sie ist außerdem Zentrum des Nationalparks Isla Coiba.

Panamakanal, Panama
Der Panamakanal ist eine künstliche Wasserstraße, welche die Landenge von Panama in Mittelamerika durchschneidet und den Atlantik mit dem Pazifik für die Schifffahrt verbindet. Die erste Durchfahrt erfolgte am 15. August 1914.
Der Kanal ist 81,6 km lang. Er verläuft zwischen den Städten Colón an der Atlantik- und Panama-Stadt an der Pazifikküste und führt durch den aufgestauten Gatunsee. Innerhalb des Kanals liegt ein Archipel aus unzähligen Inseln. Die berühmteste ist Barro Colorado Island.

Curu Wildlife Reserve, Costa Rica
Das Curu Wildlife Reserve befindet sich in der schönen Region von Nicoya Guanacaste. Trotz seiner geringen Größe beherbergt es eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen.

Drake Bay, Costa Rica
Die Drake Bay ist nach dem Seefahrer Sir Francis Drake benannt, der hier der Legende nach wertvolle Schätze vergraben hat. Sie ist der Hauptteil der Osa Halbinsel und nach dem Magazin National Geographic der „artenreichste Fleck der Erde“.

Golfito, Costa Rica
Die Hafenstadt Golfito liegt in der Provinz Puntarenas an der südlichen Pazifikküste von Costa Rica und ist Ausgangspunkt zu diversen Nationalparks.

Isla el Cano, Costa Rica
Archäologen glauben, dass die Insel eine wichtige indianische Grabstätte und später ein Versteck von Piraten war. Hier finden sich fast perfekte Steinkugeln verschiedenster Größe.

Nationalpark Santa Rosa, Costa Rica
Im Nationalpark Santa Rosa befindet sich die Gedenkstätte La Casona, Schauplatz zweier historisch bedeutender Schlachten um die Unabhängigkeit Costa Ricas im Jahre 1856 und 1955.
Der Nancite Strand ist zusammen mit dem Schutzgebiet Ostional einer der wichtigsten Eiablageplätze der „Bastard“- Seeschildkröten während der Monate Juli-Dezember

Puerto Caldera, Costa Rica
Puerto Caldera ist ein sehr wichtiger Hafen für Schiffe aus aller Welt. Costa Rica ist ein tropischer Paradiesgarten mit unberührten Stränden und wilden Regenwäldern voller exotischer Vögel und Schmetterlinge. Für einen reinen Strandurlaub ist das Land zu schade: entdecken Sie die Hängebrücken im Regenwald oder den Bergnebelwald von Monteverde. Beobachten Sie tausende von Delphinen sowie Wale am Nationalpark Corcovado oder suchen Sie den sagenumwobenen Quetzal – den Göttervogel der Mayas.

Quepos, Costa Rica
Heute wird die Umgebung von Quepos durch riesige Ölpalmenplantagen und Regenwald bestimmt. Das Stadtzentrum mit Restaurants, Bars, Hotels und vielen Shops liegt, nur durch eine Straße getrennt, direkt am Strand. Besuchen Sie den nahegelegene Manuel Antonio Nationalpark.

Roatán, Honduras
Dies ist eine Insel in der Karibik, vor der Küste von Honduras.Vereinzelt gibt es auf derInsel Sandstrände und rund um die Insel liegen Korallenriffe. Die Hauptstadt der Insel istCoxen Hole. Die Insel ist grade deswegen ein Touristenmagnet, weil sie in der Nähe, des Weltgrößten Korallenriffs liegt.

San Juan del Sur, Nicaragua
Im Jahre 1523 kam hier der Spanier Andrés Niño auf der Suche nach einem Zugang des Nicaraguasees zum Pazifik in der Bucht San Juan del Surs an. Dessen Hafen hatte in der Mitte des 19. Jahrhunderts während des Goldrausches in den USA eine wichtige Bedeutung. Bis zur Fertigstellung der ersten transkontinentalen Eisenbahn im Jahre 1869 reisten tausende Nordamerikaner nach Kalifornien, die mit der Fähre den mittelamerikanischen Isthmus erreichten und in San Juan del Sur die Fähre in Richtung San Francisco bestiegen. Auch Mark Twain durchquerte im Jahre 1866 diesen Ort.

Blanquilla, Venezuela
Nördlich vor der Isla Margarita, hat Blanquilla den Ruf, die besten Schnorchel- und Tauchmöglichkeiten in ganz Venezuela zu bieten. Die Küste besteht aus zahlreichen weißen Sandstränden.

Los Roques, Venezuela
Los Roques ist eine Inselreiche Meergegend, die zu den Venezolanischen Bundesterritorien gehört. Diese Meergegend ist der Nationalpark Parque NacionalArchipiélago de Los Roques, der 42 Inseln und 200 Sandbänke, mit vielen Korallenriffen, umfasst. Die Hauptinsel ist Gran Roque, die von ca. 100 Fischern bewohnt wird. Das von der Insel umgebene Riff, ist eines der größten der Welt. Die Inseln sind ein Muss für Schnorchel-Fans und die, die endlose weiße Sandstrände lieben.

Isla Tortugas
La Tortuga ist eine nur gelegentlich von Fischern bewohnte Insel. Hier befindet sich eine kleine Naturlandebahn für Buschflugzeuge.

Cartagena, Kolumbien
Cartagena de Indias liegt an der kolumbianischen Karibikküste. Das alte Stadtzentrum mit Festungsring, Kathedrale und Palästen im andalusischen Stil sowie Hafen und Baudenkmäler der Kolonialzeit sind UNESCO-Weltkulturerbe. Diese Stadt ist eine der schönsten Kolonialstädte Südamerikas. Das komplett ummauerte alte Stadtzentrum mit Festungsring ist die Hauptattraktion dieser Stadt. Aber auch der Stadtteil „
Centro“ mit der Kathedrale und den vielen Palästen im andalusischen Stil oder auch „Getsemani“, sind wichtige Sehenswürdigkeiten. Seit 1984 sind diese auch UNESCO Weltkulturerben.

Puerto Morelos, Mexico
Auf dieser Insel gibt es die Krokodilfarm
Crococun und einen botanischen Garten. ImNaturpark „Arrecifes (Riff) de Puerto Morelos“ können Sie eine Vielfalt an tropischen, bunten Fischen, Delfinen und Schildkröten entdecken. Natürlich gibt es auch dort, viele verschiedene Korallenformationen zu bestaunen.