Kreuzfahrt Suche

Felsen in Asien

Asien

Datum Route Dauer Schiffsname  
24.08.2019-31.08.2019

Preise/Leistungen

7 Nächte Paradisisches Indonesien ab Bali

7 Nächte MS Panorama II
24.08.2019-31.08.2019

Preise/Leistungen

7 Nächte Indonesien ab/bis Benoa, Bali, Indonesien - östliche Route

7 Nächte SY Star Clipper
31.08.2019-07.09.2019

Preise/Leistungen

7 Nächte Paradisisches Indonesien ab Bali - inklusive Ausflüge

7 Nächte MS Panorama II
31.08.2019-07.09.2019

Preise/Leistungen

7 Nächte Indonesien ab/bis Benoa, Bali, Indonesien - westliche Route

7 Nächte SY Star Clipper
07.09.2019-14.09.2019

Preise/Leistungen

7 Nächte Paradisisches Indonesien ab Bali

7 Nächte MS Panorama II
07.09.2019-14.09.2019

Preise/Leistungen

7 Nächte Indonesien ab/bis Benoa, Bali, Indonesien - östliche Route

7 Nächte SY Star Clipper
14.09.2019-21.09.2019

Preise/Leistungen

7 Nächte Paradisisches Indonesien ab Bali

7 Nächte MS Panorama II
14.09.2019-21.09.2019

Preise/Leistungen

7 Nächte Indonesien ab/bis Benoa, Bali, Indonesien - westliche Route

7 Nächte SY Star Clipper
21.09.2019-28.09.2019

Preise/Leistungen

7 Nächte Paradisisches Indonesien ab Bali

7 Nächte MS Panorama II
21.09.2019-05.10.2019

Preise/Leistungen

14 Nächte Asien von Benoa, Bali, Indonesien nach Singapur

14 Nächte SY Star Clipper

Reisen 1-10 von 97

Bangkok, Thailand
Bangkok ist die Hauptstadt des Königreichs Thailand, hat den Status einer Provinz und wird von einem Gouverneur regiert. Sie ist die mit Abstand größte Stadt des Landes. In Bangkok gibt es über 400 buddhistische Tempelanlagen, so genannte Wats. Der bekannteste ist der Wat Phra Kaeo, der den „Smaragd-Buddha“ beherbergt und somit im ganzen Land, eine sehr hohe Verehrung genießt. Das historische Zentrum der Stadt bildet der Wat Phra Kaeo auf der Insel Rattanakosin. Dort stehen der große Palast, der älteste und größte Tempel Bagkoks und eine buddhistische Universität. In Bangkok befindet sich zudem auch das thailändische Nationalmuseum, die Nationalgalerie und Bibliothek und das Nationaltheater. Für einen entspannten Spaziergang empfiehlt sich der Lumphini-Park, der größte Park im Zentrum Bangkoks. In vielen riesigen Einkaufzentren kann man super shoppen gehen und sogar ein riesiges, begehbares Aquarium besichtigen.

Phuket, Thailand
Phuket ist eine Stadt in Süd-Thailand, in der Provinz Phuket. Der Put Yaw ist ein 200 Jahre alter Tempel von chinesischen Einwanderern in Phuket City. Ein weiterer bedeutender buddhistischer Tempel ist der Wat Chalong. Die südlichste Spitze der Insel ist Laem Phrompthep, die sich sehr gut anbietet um den schönen Sonnenuntergang zu beobachten.

Ko Samui, Thailand
Ko Samui ist eine im Golf von Thailand gelegene Insel. Die beliebtesten breiten Sandstrände sind die Strände von Chawaeng und Lamai. Ein besonderes Ausflugsziel sind auch die Inseln des Ang Thong Nationalparks. Die angrenzten Gewässer zählen zu den weltweit beliebtesten Tauchgebieten. Auch befinden sich auf der Inselviele buddhistische Tempel. Am bekanntesten ist die vergoldete zwölf Meter hohe Buddha-Statue, der „Big-Buddha“.

Belawan, Indonesien
Belawan ist eine Indonesische Hafenstadt an der Straße von Malakka und gehört zur Provinz Nord-Sumatra. 1985 wurde ein neuer Containerterminal gebaut. Die Haupthandelsgüter sind Kautschuk, Palmöl, Tee und Kaffee.

Bali, Indonesien
Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich verzaubern von paradiesischen Landschaften, atemberaubenden Monsunwäldern und wunderschönen, weißen Stränden. So klein diese zauberhafte Insel im Vergleich zu anderen Inseln Indonesiens auch sein mag, so groß sind die Unterschiede zwischen Nord und Süd, Ost und West. Dichter Dschungel, berühmte Tempel, einzigartige Tauchgebiete und exotische Speisen werden diese Reisen unvergesslich machen. Die unberührte Natur sowie seltene Tierarten werden Sie mit Sicherheit im Gedächtnis behalten.
 
Komodo Nationalpark
Hier im Komodo Nationalpark befindet sich die einzige Heimat der legendären Komodo-Warane. Wenn Sie diese wunderbaren Tiere also einmal in freier Wildbahn erleben möchten, sind Sie hier genau richtig!
Nach Schätzungen gibt es nur noch etwa 3500 der Echsen, davon rund 1700 auf Komodo. Die Tiere, auch Drachen genannt, werden bis zu drei Meter lang und 135 Kg schwer. Sie sollten sie gesehen haben – aber bitte nur mit Abstand.
Lassen Sie sich von Flora und Fauna beeindrucken und horchen Sie dem Gesang seltener Vogelarten. Das über mehrere Inseln erstreckende Naturschutzgebiet ist ein Paradies für Taucher und Schnorchler.
 
Lambok, Indonesien
Einsame puderweiße Strände, eine Atemberaubende Unterwasserwelt und der eindrucksvollen Mount-Rinjani-Nationalpark erwarten Sie auf Lambok. Die interessante Kultur der Sasak und das leckere scharfe Essen machen diese Insel sehenswert. Die vielen kleinen Inselchen rund um Lambok sind je nach Wochen- und Tageszeit Menschenleer. Unternehmen Sie eine Dschungelwanderung inmitten von grüner Natur, wilden Affen, eindrucksvollen Wasserfällen und exotischen Pflanzen.
 

Da Nang, Vietnam
Da Nang ist eine Großstadt in Zentralvietnam und liegt am Delta des Flusses Han. Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten sind das Cham-Museum, die Kathedrale von 1923 und die Marmor-Berge. Der China Beach ist besonders bekannt unter Surfern, als beliebtes Surfer-Paradies.

Haiphong, Vietnam
Haiphong ist die drittgrößte Stadt in Vietnam, auch wird sie als Stadt der Roten Blume bezeichnet, im Bezug auf die vielen Flammenbäume, die die Straßen der Innenstadt umgeben. Das Gemeinschaftshaus von Haiphong ist aufgrund der berühmten geschnitzten Holzreliefs eine interessante Sehenswürdigkeit. Auch die katholische Kathedrale ist sehr für eine Besichtigung zu empfehlen. Der Stadtmarkt und der Blumenmarkt bieten die Möglichkeit, die Kultur Vietnams besser kennen zu lernen.

Halong Bucht, Vietnam
Die Halong Bucht liegt im Norden Vietnams. Beeindruckend sind die vielen Kalkfelsen, die mehrere hundert Meter aus dem Wasser ragen. 1994 wurde die Bucht zum UNSECO-Weltkulturerbe erklärt. Viele Grotten und Höhlen können nur bei Ebbe betreten werden oder sind vollkommen mit Gras bewachsen.

Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam
Ho-Chi-Minh-Stadt ist die größte Stadt Vietnams. Sie ist Industriestadt, Verkehrsknoten und Kulturzentrum mit Universitäten, Theater, Kinos, Museen und Baudenkmälern. Das historische Museum das empfehlenswerteste Museum der Stadt. Für einen gemütlichen Shopping Ausflug und eine Pause in Restaurant und Bar eignet sich die Dong Khoi. Übersetzt würde diese die Straße des Aufstandes heißen. Das 1891 errichtete Hauptpostamt ist auf jeden Fall einen Besuch wert, genauso wie das Rathaus der Stadt. Die 1883 fertiggestellte neoromanische Kathedrale Notre-Dame, stellt das Zentrum der katholischen Kirche Vietnams dar. Der von den Franzosen gegründete Botanische Garten, beherbergt eine große Sammlung tropischer Pflanzen und im inneren des Parks liegt ein Zoo.

Nha Trang, Vietnam
Nha Trang ist eine Küstenstadt in Vietnam und bildet das touristische Zentrum des Staates. Die Sehenswürdigkeiten des Ortes sind das Cham-Heiligtum, das Pasteur-Institut mit dem Anexandre-Yersin-Museum. Auch der Fischereihafen, der Zentralmarkt, die Kathedrale und das Rathaus sind sehr zu empfehlen.

Langkawi, Penang, Malaysia
Langkawi ist die Hauptinsel unter 100 Kalksteininseln an der Nordwestküste Malaysias. Sehenswert sind der Schwarzsand-Strand, das Mangroven-Sumpfgebiet und die Südostküste. Dort im Südosten können Affen beobachtet werden oder es kann geschnorchelt und getaucht werden. 2005 wurde die Langkawi Sky Bridge eröffnet. Die Hängebrücke auf dem Mount Mat Cincang bietet in 687 Metern höhe über dem Meeresspiegel einen beeindruckenden Ausblick über die Andamansee. Erreicht werden kann die Brücke mit einer ca. 15 minütigen Seilbahnfahrt.

Penang, Malaysia
Der sich in Penang befindende Penang Hill ist mit einer Höhe von 830 Metern die höchste Erhebung der Insel und somit ein guter Aussichtspunkt auf George Town und das Festland. Eine 1923 eingeführte Standseilbahn bringt alle Gäste auf den Penang Hill. Sehenswert sind auch die Schmetterlingsfarm, der botanische Garten, die vielen Tempel und die Captain-Keling-Moschee. Die Altstadt bietet eine große Anzahl an historischen Gebäuden.

Malakka, Malaysia
Malakka ist eine Küstenstadt auf der malaiischen Halbinsel im Westteil Malaysias. Diese Stadt steht seit 2008 auf der Liste der UNSECO-Weltkulturerben. Sehenswert ist die Altstadt aus der holländischen Kolonialzeit. Auf dem „Roten Platz“ befindet sich die rot-weiße Kirche, die 1750 erbaut wurde. In der Nähe steht das ehemalige Rathaus, in dem heute das historische Museum untergebracht ist. In Malakka gibt es ein noch sehr gut erhalten gebliebenes Chinatown, in dem viele alte chinesische Häuser zu betrachten sind. In einem dieser Häuser befindet sich heute das Baba Nyonya Heritage Museum. Unter anderen gibt es den Cheng Hoon Teng-Tempel, der 1645 gegründet wurde und als der älteste Tempel Malaysias zählt.

 

Singapur, Singapur
Singapur ist ein Insel- und Stadtstaat in Südostasien. Das Stadtzentrum ist auf jeden Fall ein wichtiger Anlaufpunkt für Touristen. Die Einkaufsstraße Orchard Road eignet sich sehr gut zum entspannten shoppen. Das indische Viertel, little india, ist auch sehr interessant, mit der Sultan-Moschee und der Arab Street. Das Kolonialviertel mit Fort Canning, dem alten Parlament, dem Viktoria Theater und der Konzert Halle und dem Cricket Clup. Der Jurong Bird Park, ist ein Vogelpark der sich gut für einen entspannten Spaziergang eignet. Das Wahrzeichen Singapurs ist der Merlion, eine Kombination aus Löwe und Fisch.

 

Peking, China
Peking ist die Hauptstadt der Volksrepublik China. Zahlreiche Kunstmuseen und ein Naturhistorisches Museum sind interessante Möglichkeiten, um die Geschichte Pekings besser kennen zu lernen. Die ursprünglich von einer Mauer umgebene Altstadt Pekings bestand aus drei rechteckigen Bezirken. Früher wurde diese auch die Verbotene Stadt genannt, denn sie war nicht für das gesamte Volk zugänglich. Der Kaiserpalast auf der Verbotenen Stadt wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Direkt neben der Altstadt liegt der Tian‘anmen-Platz, der als der größte Platz der Welt bezeichnet wird. Der Himmelstempel ist für eine Besichtigung besonders zu empfehlen. Im Nordwesten der Stadt liegen die Ming-Gräber undin direkter Nähe dazu befindet sich ein Teil der Chinesischen Mauer. Eine der reizvollen Parkanlagen Pekings ist der Sommerpalast, mit einer großen See und Parkanlage, für entspannte Spaziergänge.

Xian, China
Xian ist eine der 15 Unterprovinzstädte Chinas. Es existiert eine nahezu vollkommen erhalten gebliebene Stadtmauer und dort ist der Ausgangspunkt für Besichtigungen der Terrakotta-Armee. Eine der bedeutendsten archäologischen Funde des zwanzigsten Jahrhunderts ist die 1974 von Landarbeitern entdeckte Grabstätte des Kaisers Qin Shihuangdi. Dieser ließ eine Grabkammer bauen, die von einer Armee lebensgroßer Tonsoldaten (Terrakottaarmee) geschützt wurde. Auch die Große Wildganspagode (ursprünglicher Tempel) ist einen Besuch wert. In dem muslimische Viertel Xians, steht die 1250 Jahre alte Große Moschee von Xian. Der Trommelturm und der Glockenturm sind beide sehr empfehlenswerte Sehenswürdigkeiten.